Hurtigruten Corona Aktuell 2021

Hurtigruten Corona 2021

Aktuell: Norwegen öffnet seine Grenzen!

Ab dem 5. Juli ist für Reisende aus grün eingestuften Ländern mit niedriger Inzidenz ohne Quarantäne aber mit Registrierung und COVID-19 Test die Einreise möglich.

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite des Norwegischen Gesundheitsinstitutes (in englisch).

Die Corona Pandemie hatte große Auswirkungen auf die Hurtigruten Reisen im Jahr 2021. Die Folge war, dass die Hurtigruten Schiffe nicht ablegen konnten.

Auf den Postschiffen stellen die deutschen Reisenden gut 50 Prozent der Passagiere. Fährt Hurtigruten ab Hamburg, sind es ca. 95 Prozent.

Da Norwegen strenge Einreisebeschränkungen erlassen hat, wurden in der Vergangenheit Hurtigruten Pauschalreisen (Postschiffreisen mit gebuchtem An-u. Abreisepaket aus Deutschland) von der Reederei storniert.

Die Corona Krise hatte bisher keine großen Auswirkungen auf die Hurtigruten Preise 2021.

Hurtigruten Corona Impfung

Benötige ich zur Reise mit Hurtigruten eine Impfung?

Nein. Sie müssen einen negativen COVID-19-Test vorlegen. Dazu legen Sie den QR-Code des digitalen COVID-Zertifikats der EU vor.

Wo erhalte ich das digitale COVID Zertifikats der EU?

Das digitale COVID Zertifikat der EU wird Ihnen nach der Impfung, der Genesung oder einem negativen Testergebnis ausgestellt. Sie erhalten es in der Apotheke, im Impfzentrum oder in der Arztpraxis.

Hinweis auf die Hygienemaßnahmen an Bord der MS Fridtjof Nansen
Hinweis auf die Hygienemaßnahmen an Bord der MS Fridtjof Nansen / Foto: Hurtigruten

Hurtigruten Corona Stornierung

Postschiffreisen entlang der norwegischen Fjorde

Aktuell hat die Reederei Hurtigruten keine Postschiffreisen für die Monate Juli 2021 bis Oktober 2021 storniert. Die Abfahrten finden nach dem Hurtigruten Fahrplan statt.

Die Ausflüge während der Postschiffreise werden alle ohne Einschränkung durchgeführt.

Expeditionsreisen

Informationen über die Stornierung von Hurtigruten Expeditionen

Stornierungen

Sollte die Reederei Hurtigruten aufgrund der Corona Krise Ihre geplante Reise stornieren, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Sie buchen Ihre Reise kostenlos auf einen späteren Zeitraum bis zum 31.12.2022 um. Zum Zeitpunkt der Umbuchung müssen Sie sich noch nicht für den neuen Abfahrtstermin oder die Reiseroute entscheiden.
  • Wenn Sie nicht umbuchen möchten und Ihre Reise stornieren, erhalten Sie unkompliziert Ihre bisher dahin gezahlte Anzahlung des Reisepreises von der Reederei zurück.

Hurtigruten-Richtlinie „Buchen ohne Risiko“

Wenn Sie Ihre Reise bis zum 30.06.2021 gebucht haben, steht auf Ihrer Buchung der Vermerk „Buchen ohne Risiko“. Damit bietet Ihnen Hurtigruten eine flexible Stornierung und Umbuchung an.

Wenn Sie Ihre gebuchte Reise aus persönlichen Gründen verschieben möchten, buchen Sie kostenlos um. Die neue Reise muss vor dem 31.12.2022 liegen.

Haben Sie den Wunsch, Ihre Reise drei oder sechs Monate vor der Reise zu stornieren, erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen Ihr Geld zurück bzw. die Anzahlung erstattet. Es wird nur eine geringe Bearbeitungsgebühr abgezogen:

Postschiffreisen: 100 € pro Person
Expeditionen: 150 € pro Person

Abstandsregel an Bord der MS Fridtjof Nansen
Abstandsregel an Bord der MS Fridtjof Nansen / Foto: Hurtigruten

Hurtigruten Corona News

Alle News zum Thema Hurtigruten und Corona auf dieser Seite sind ständig aktuell.

Die aktuellen Reise- u. Sicherheitshinweise für Reisen nach Norwegen finden Sie auf der Webseite vom Auswärtigen Amt in Deutschland.

Eine weitere wichtige Informationsquelle ist die Internetseite vom Gesundheitsamt in Norwegen (in deutscher Sprache).

Aktuelle Änderungen von Hurtigruten:

Keine Anlandungen im Geiranger Fjord im Juni und Juli 2021

Da im Juni und Juli 2021 keine Ausflüge im Geigranger Fjord angeboten werden, gibt es auch keine Anlandungen per Tenderboot im Hafen von Geiranger.

Alle vorgesehen Fahrten der Postschiffe in den Geiranger Fjord finden trotzdem statt.

Schutzmaßnahmen auf dem Hurtigruten Postschiff:

  • Vor der Reise bestätigen Sie per Formular, das Sie keine COVID-19-Symtome haben.
  • Bei Betreten des Schiffes und des Restaurants wird bei Ihnen kontaktlos das Fieber gemessen.
  • Bevor Sie eine Expedition mit Hurtigruten antreten, wird ein negativer COVID-19 Test verlangt, der nicht älter wie 72 Stunden ist.
  • In den Räumen des Schiffes tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, halten mindestens 1 Meter Abstand zu Mitreisenden und desinfizieren sich regelmäßig die Hände.
  • An Bord eines Postschiffes ist immer ein Krankenpfleger und ein Beauftragter für Gesundheit und Sicherheit mit an Bord

Hurtigruten Corona Erstattung

Wie bekommen Sie Ihr Geld zurück? Bei der Stornierung reichen Sie die Rückzahlung der geleisteten Anzahlung über das Formular „Rückerstattung beantragen“ bei Hurtigruten ein. Die Mitarbeiter der Reederei nehmen daraufhin Kontakt zu Ihnen auf. Die Bearbeitungszeit beträgt bis zu 14 Tagen.

Hurtigruten Corona Ausbruch

Auch Hurtigruten war im Sommer 2020 vom Corona-Ausbruch betroffen. Auf dem Expeditionsschiff MS Roald Amundsen wurden Passagiere auf der Fahrt zwischen Spitzbergen und Norwegen positiv auf COVID-19 getestet. Weitere Infos zu dem Vorfall finden Sie unter tagesschau.de

Gibt es eine Reiseversicherung für Corona?

Ja. Die gibt es bei der Hanse Merkur Versicherung. Der Corona-Zusatz­schutz beinhaltet die Stor­no­kos­ten­ab­si­che­rung vor der Reise und die Reise­kos­ten­ab­si­che­rung während der Reise bei häus­li­cher Isola­tion bzw. Quaran­täne und bei Beför­de­rungs­ver­wei­ge­rung. Sie können die Versicherung einzeln oder zusammen mit einer Reise­rück­tritts­ver­si­che­rung abschließen. Als langjähriger Partner der Hanse Merkur Versicherung beraten wir Sie gerne und schließen die Versicherung für Sie ab.

autor-portrait
Ihr persönlicher Hurtigruten Experte

3 gute Gründe, warum Sie bei uns buchen sollten…

Für Sie interessant: